Suchtmittelgesetz

Anzeige, was jetzt? Ich werde auch bei Verstößen gegen das Suchtmittelgesetz als Ihr kompetenter Verteidiger tätig.
Der Konsum von Suchtgiften ( z.B. Cannabis, Kokain, Heroin, LSD et.)  an sich ist nicht strafbar.

Die Strafbarkeit bezieht sich jedoch auf alle Handlungen davor und / oder danach wie zum Beispiel:

  • der Erwerb
  • der Besitz
  • der Anbau
  • das Inverkehrsetzen
  • die Ein- oder Ausfuhr
  • die Erzeugung/ Herstellung
  • das Überlassen / Verschaffen

Da es praktisch nicht möglich ist, Suchtgift „nur” zu konsumieren, ohne es auch zumindest während des Konsums zu besitzen, kommt es bereits beim bloßen Konsum zur Strafbarkeit.

Als Verteidiger in Wien, NÖ und Burgenland empfehle ich eine Therapieplatzzusage bei einem Verstoß gegen das Suchtmittelgesetz

Unter Therapieplatzzusage versteht man eine schriftliche Zusage einer anerkannten Drogenbehandlungseinrichtung wie zum Beispiel dem Verein B.A.S.I.S. oder dem Verein Grüner Kreis. Eine derartige Zusage ist vor allem bei inhaftierten Klienten sinnvoll.

Ihr Mag. Roland Friis
- Ihr Verteidiger in Wien bei Verstößen gegen das Suchtmittelgesetz -

Kommentare sind deaktiviert.